Unsere Vorfahren betrachteten sich nicht als getrennt von allem was sie umgab ,und so hatte alle Wahrnehmung im Äußeren auch mit ihnen selbst zu tun.
In der heutigen Zeit haben wir verlernt, die Zusammenhänge zwischen dem, was uns begegnet und unseren Gedanken und Handlungen zu erkennen. Die Zeichen seines Lebensweges wieder zu sehen und zu verstehen, ist die Herausforderung an den „modernen“ Menschen.
Alle Erfahrungen, auch die schmerzlichen, ebenso, wie die „sogenannten“ negativen Schattenseiten, sind Zugang zu unserem Wissen. Sie öffnen unser Potential und schaffen Erkenntnisse fürVeränderungen und Lösungen.

Runen sind altgermanische Schriftzeichen.Das Wort selbst könnte mit der Bedeutung unseres Wortes „Geheimnis -geheimes Wissen“ gleichgesetzt werden. Das Geheimnis des Seins, des Werdens und Vergehens.
Runen sind Symbole, Sinnbilder, Energieträger, Archetypen, geschaffen, um den Menschen einen bildlichen Zugang zu ihrer inneren und äußeren Welt zu ermöglichen.
Im älteren Futhark gibt es 24 Zeichen mit verschiedenen Grundbedeutungen. Sie tragen je nach Symbolik die Information aller menschlichen Eigenschaften in vielfältigen Facetten in sich.

Sie unterstützen uns dabei, die jeweiligen Themen auf unserem Weg zu erkennen, zu integrieren und zu (er-) lösen.